Froschkönig Paartherapie-Workshop - neue Wege zum gemeinsamen Glück

Kommunikationsregeln in der Partnerschaft: Wir reden nicht mehr miteinander

Geschrieben am: 23. 08. 2017 | von: Froschkönig
Auch eine Partnerschaft braucht Kommunikationsregeln

Egal, was man sagt, es ist falsch. Kennt ihr dieses Gefühl? Kommt es in eurer Partnerschaft oft zu Streit oder unangenehmen Schweigen? Seid ihr an einem Punkt angelangt, an dem ihr nicht mehr wisst, was ihr sagen sollt, denn es wird entweder falsch aufgefasst oder ignoriert? Dann ist es an der Zeit, eure Kommunikation zu überprüfen und zu ändern. So vieles hängt davon ab, wie ihr euch begegnet, welchen Ton ihr verwendet und wie ihr euch verhaltet. Bei Gesprächen seid ihr beide von großer Bedeutung. Daher ist es unumgänglich, dass ihr euch der Konfliktbewältigung in der Partnerschaft gemeinsam widmet, um diese aus dem Weg zu räumen. Nur zu zweit könnt ihr wieder lernen, wie ihr gut miteinander kommuniziert.

 

Ständige Streitereien oder angespanntes Schweigen dürfen eure Beziehung nicht bestimmen. Damit ihr wieder versteht, was euer Mann oder eure Frau euch sagen möchte, stellt Kommunikationsregeln in der Partnerschaft auf. Diese helfen euch, nicht mehr aneinander vorbeizureden und somit auch Streit zu vermeiden. Durch Verständnis könnt ihr wieder Freude an der Kommunikation miteinander haben.

 

Die Konfliktbewältigung in der Partnerschaft durch richtige Kommunikation

Bei den Kommunikationsregeln in der Partnerschaft ist besonders zu beachten, dass nicht nur gesprochene Wörter Kommunikation sind. Dazu gehört viel mehr: Unsere gesamte Mimik und Gestik, unser Ton sowie die Aussprache tragen einen entscheidenden Teil dazu bei. Auch ohne Worte ist es möglich, euren Partner zu verletzen, denn eure Körpersprache sagt mehr aus, als ihr selber wahrnehmt. Daher ist es besonders wichtig, dass ihr euch auf diese Punkte konzentriert. Beispielsweise können verschränkte Arme bei eurem Partner oder bei eurer Partnerin eine ablehnende Wirkung ausdrücken, als wolltet ihr das Gespräch nicht an euch ranlassen.

 

Oder wenn ihr mit eurem Partner, eurer Partnerin redet und dabei wild mit den Armen gestikuliert, können diese Gesten als Bedrohung wahrgenommen werden. Deswegen solltet ihr darauf achten, eine offene Körperhaltung einzunehmen, wenn ihr miteinander redet, die gleichzeitig bequem ist. Die Unterhaltung mit eurem Partner soll keine Last sein, also seid nicht angespannt oder abwehrend, sondern frei für alles, was er oder sie euch sagen möchte.

 

Wie und was gesagt wird – durch richtiges Sprechen und Zuhören könnt ihr Streit in eurer Partnerschaft vermeiden

Ein weiterer wichtiger Aspekt bezüglich der Kommunikationsregeln in der Partnerschaft ist der Respekt, den ihr euch gegenseitig entgegenbringen müsst. Lasst euren Partner oder eure Partnerin in Ruhe ausreden und wartet auch Gesprächspausen ab, wenn er oder sie noch nicht ganz fertig ist. Das aktive Zuhören spielt hier eine wichtige Rolle. Dieses umfasst, dass ihr eurem Mann oder eurer Frau mit ungeteilter Aufmerksamkeit zuhört und das auch zeigt. Haltet Blickkontakt, nehmt eine angenehme Körperhaltung ein und entfernt alle möglichen Ablenkungen. Das Smartphone sollte beispielsweise auf stumm in den nächsten Raum gelegt werden. Auf diese Weise ist es für euren Gegenüber einfacher, die Worte zu finden und auch auszusprechen, die ihn oder sie schon lange beschäftigen. Durch Kopfnicken oder kleine Reaktionen verdeutlicht ihr, dass ihr immer noch aufmerksam zuhört, ohne wertend zu sein.

 

Während ihr sprecht, solltet ihr auch einige Hinweise beachten, damit kein Streit entsteht. In eurer Partnerschaft ist es wichtig, dass ihr direkt und deutlich miteinander redet. Das bedeutet, dass ihr respektvoll sagen sollt, was ihr möchtet, wonach ihr euch sehnt, ohne dabei abzuschweifen oder einen Rückzieher zu machen. Außerdem solltet ihr auf einen freundlichen Ton achten.

 

Diese und noch viele weitere Kommunikationsregeln in der Partnerschaft könnt ihr gemeinsam im Froschkönig-Workshop erlernen. Hier erfahrt ihr, wie ihr miteinander erfolgreich kommuniziert, wie ihr etwas sagt und wie ihr am besten zuhört. Stellt gemeinsam Regeln auf und respektiert sie, damit ihr wieder in einer erfüllten Beziehung lebt, in der ihr miteinander redet, lacht und euch vielleicht auch ohne Worte wieder richtig verstehen könnt.


vorheriger Artikel:   Sex in der Partnerschaft: Wieder mehr Pepp in die Beziehung bringen   <<   || nächster Artikel:   >>   Versöhnung nach einem Streit – findet zurück zur Harmonie